Maria Andergast

    Aus WISSEN-digital.de

    österreichische Schauspielerin; * 4. Juni 1912 in Brunnthal (Oberbayern), † 14. Februar 1995 in Wien

    Die Schauspielerin Maria Andergast begann ihre Filmkarriere als Interpretin herber, heimatverbundener Mädchentypen. Entdeckt hatte sie Luis Trenker, der die 22-Jährige erstmals in seinem Heimatfilm "Der verlorene Sohn" (1934) einsetzte. Mit ihrem selbstbewussten Habitus, der damals im deutschen Film ein unbekanntes Temperament darstellte, reifte Andergast dann mehr und mehr in die Rolle geradliniger Frauenfiguren hinein, die bereit sind, um ihr Lebensglück zu kämpfen, wie in den Filmen "Das Glück wohnt nebenan" (1939) oder "Manja hadewska" (1936). Dramatische Akzente durfte sie aber erst als Freundin des Bänkelsängers in "Der liebe Augustin" (1940, neben Paul Hörbiger) und in "Der weite Weg" (1946) setzen. Ihre größten Nachkriegserfolge hatte sie in "Der Hofrat Geiger" (1947) und "Kaiserbali" (1956). In den 1950er Jahren startete Maria Andergast ihre zweite Karriere als Sängerin volkstümlicher Lieder.

    Filme (Auswahl)

    1934 - Der verlorene Sohn

    1936 - Manja hadewska

    1939 - Das Glück wohnt nebenan

    1940 - Der liebe Augustin

    1946 - Der weite Weg

    1947 - Der Hofrat Geiger

    1956 - Kaiserbali


    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 17. Februar

    1500 In der Schlacht von Hemmingstedt besiegt die Bauernrepublik Dithmarschen das Ritterheer des Dänenkönigs Johann I.
    1885 Das Deutsche Reich übernimmt die Schirmherrschaft über Deutsch-Ostafrika.
    1904 Uraufführung der Oper "Madame Butterfly" von Giacomo Puccini.