Marco Polo

    Aus WISSEN-digital.de

    venezianischer Reisender; * 1254 in Venedig (?), † 8. Januar 1324 in Venedig

    Marco Polo bereiste 1271-92 zusammen mit seinem Vater Nicolò und seinem Onkel Maffeo Innerasien und China. 1275 gelangten sie über Bagdad, den Pamir und durch die Wüste Gobi bis nach Kambaluk (Peking). Marco Polo kam an den Hof des mongolischen Herrschers Kublai, wo er nach eigenen Angaben wichtige Aufgaben und Ämter erhielt und auch China bereiste. Erst 1295 kehrte er nach dreijähriger Reise mit dem Schiff von China nach Venedig zurück. Während er 1298/99 in genuesischer Gefangenschaft war, diktierte er einem Mithäftling seine Reiseerlebnisse.

    Polos Berichte prägten entscheidend die europäischen Vorstellungen vom Fernen Osten. Die Glaubwürdigkeit von Polos Reiseberichten wurde allerdings immer wieder in Zweifel gezogen, auch heute sind sie in der wissenschaftlichen Forschung umstritten. Trotzdem übten seine Berichte als bedeutendster Asien-Reisende des Mittelalters über die Jahrhunderte noch großen Einfluss aus.

    KALENDERBLATT - 20. Juni

    1791 Der französische König Ludwig XVI. flieht aus Paris, nachdem alle Pläne, die Initiative wieder in die Hände zu bekommen, gescheitert sind.
    1948 Die alliierten Militärgouverneure verkünden die Währungsumstellung in den Westzonen. Als Startkapital wird 40 DM pro Kopf ausgegeben. Damit nimmt das Wirtschaftswunder seinen Anfang.
    1951 Iran verstaatlicht entgegen dem bitteren Widerstand Großbritanniens die Anglo-Iranian Oil Company.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!