Marcel Pagnol

    Aus WISSEN-digital.de

    französischer Schriftsteller, Filmautor und -regisseur; * 28. Februar 1895 in Aubagne, † 18. April 1974 in Paris

    unterrichtete zunächst als Gymnasiallehrer, wandte sich aber 1922 ganz der Literatur und dem Theater zu. Seinen ersten Erfolg hatte der in der Nähe von Marseille geborene Schulmeistersohn 1924. In diesem Jahr veröffentlichte er "Die Schieber des Ruhmes", eine Komödie, die das Kriegsgewinnertum attackiert. Pagnols bekanntestes Werk erschien 1928: "Das große ABC". Der Titelheld dieser brillanten Satire wurde genauso wie der Held des ein Jahr später veröffentlichten Stückes "Marius" in Frankreich sprichwörtlich. Pagnol schilderte in seinen Stücken liebevoll die Menschen seiner südfranzösischen Heimat. Seine Trilogie "Marius", "Fanny" und "César" spielt im Hafen von Marseille. Große Anerkennung wurde dem Schriftsteller 1946 zuteil: Die Académie Française wählte ihn zu ihrem Mitglied.

    Pagnol gründete 1934 eine Filmgesellschaft und 1935 die Filmzeitschrift "Cahiers de Film".

    KALENDERBLATT - 3. Juli

    1866 Preußen siegt über Österreich in der Schlacht bei Königgrätz.
    1880 Durch den Vertrag von Madrid erhält Marokko seine Unabhängigkeit, im Gegensatz zu seinen nordafrikanischen Nachbarländern. Dabei profitiert es von der Rivalität der europäischen Mächte.
    1976 Auf dem ugandischen Flughafen Entebbe befreit ein israelisches Kommando von palästinensischen Terroristen festgehaltene Geiseln.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!