Malawisee

    Aus WISSEN-digital.de

    {{#box:start|infobox}}

    Malawisee

    {{#box:end}}

    auch: Njassasee;

    drittgrößter See in Afrika. Er liegt in Malawi, Tansania und Mosambik und hat eine Gesamtfläche von 28 500 km². Der See ist über 700 m tief. Anhand dieser großen Tiefe zeigt sich bereits, dass der See durch geotektonische Aktivitäten entstanden ist: Er ist Teil des Ostafrikanischen Grabensystems. Der Malawisee entwässert zum Sambesi. Der Malawisee und sein Umland bilden ein bedeutendes Ökosystem, das vielen Tier- und Pflanzenarten einen Lebensraum bietet. Deshalb gehört der Nationalpark Malawisee zum Weltnaturerbe der UNESCO. Der See ist sehr fischreich. Obwohl die Portugiesen den See bereits im 17. Jh. kannten, gilt der Afrikaforscher David Livingstone als der eigentliche Entdecker des Sees.

    KALENDERBLATT - 25. Juni

    1535 Das Ende des Wiedertäuferreichs von Münster.
    1919 In Deutschland kommt es zum Spartakisten-Aufstand, der von der Reichswehr niedergeschlagen wird.
    1950 Mit dem Einmarsch von Soldaten des kommunistischen Nordkoreas über die Demarkationslinie nach Südkorea beginnt auf die Nacht des 25. Juni der Koreakrieg. Die UNO fordert vergeblich die Einstellung des Feuers.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!