Magnuseffekt

    Aus WISSEN-digital.de

    Der Magnuseffekt wurde von Gustav Magnus entdeckt. Er ruft an sich drehenden, umströmenden Zylindern und Kugeln eine Kraft hervor, die senkrecht zur Anströmrichtung wirkt. Der Magnuseffekt stabilisiert angeschnittene Tennis- und Golfbälle während des Fluges. Anton Flettner (1885-1961) hat mit dem nach ihm benannten Flettner-Rotor auf Wasserfahrzeugen nachweisen können, dass der Magnuseffekt technisch nutzbar ist; eine vertikal das Schiff überragende angeströmte Röhre diente als Schiffsantrieb.

    KALENDERBLATT - 29. Mai

    1453 Die Türken erstürmen Konstantinopel, das Tor zu Europa.
    1953 Der neuseeländische Bergsteiger Sir Edmund Hillary und der Sherpa Tenzing Norkay erreichen als erste Menschen den nahezu 8 900 Meter hohen Gipfel des Mount Everest, des höchsten Berges der Welt.
    1974 Israel und Syrien einigen sich auf ein Abkommen zur Truppenentflechtung auf den Golanhöhen und auf eine Waffenruhe.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!