Magnus von Füssen

    Aus WISSEN-digital.de

    Missionar im Allgäu; * um 700 in der Nähe von Sankt Gallen, † 6. September 772 in Füssen

    eigentlich: Maginold; auch: St. Mang;

    Heiliger; Magnus war zunächst Einsiedler in der Nähe von Sankt Gallen, wurde dann aber mit der Missionierung des Allgäus beauftragt, weshalb er den Beinamen "Apostel des Allgäus" erhielt. Er gründete im Gebiet des heutigen Füssen eine kleine Gemeinschaft, die sich später zu einem Kloster entwickelte (Benediktinerabtei St. Mang in Füssen).

    Über Magnus gibt es zahlreiche Legenden. Viele Legenden handeln von Tieren, die dem Heiligen gehorchten und dienten. Unter anderem soll Magnus auch einen Drachen überwältigt haben.

    Der heilige Magnus ist Patron des Allgäus und Patron von Füssen. Er wird um Hilfe gegen Ratten, Mäuse und anderes Ungeziefer angerufen und zum Schutz für das Vieh.

    Fest: 6. September.

    KALENDERBLATT - 25. Mai

    1895 Der Ästhet und Dandy Oscar Wilde wird wegen homosexueller Beziehungen zu zwei Jahren Freiheitsstrafe verurteilt. Wilde, zuvor der literarische Abgott der englischen Gesellschaft, wird fortan totgeschwiegen. Er zerbricht an der viktorianischen Moral, die er einst in seinen Werken kritisierte.
    1944 Island wird durch Volksabstimmung unabhängig von Dänemark.
    1963 30 afrikanische Staaten schließen sich zur Organisation für die Afrikanische Einheit ("Organization of African Unity", OAU) zusammen und unterzeichnen eine Afrika-Charta.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!