Magda Schneider

    Aus WISSEN-digital.de

    deutsche Schauspielerin; * 7. Mai 1909 in Augsburg, † 30. Juli 1996 in Schönau

    Datei:Schneider m.jpg
    Magda Schneider

    Sie erhielt Gesangsausbildung am Konservatorium Augsburg und debütierte in Operetten in Ingolstadt. 1931 wurde sie von Joe May zum Film geholt, wo sie, meistens in leichten Unterhaltungsfilmen, das hübsche, unschuldige Mädchen spielte. Sie gewann dadurch sehr schnell die Publikumsgunst. So spielte sie z.B. in "Liebelei" (1933) und in "G'schichten aus dem Wienerwald" (1934). Nach dem Krieg förderte sie hauptsächlich ihre Tochter, Romy Schneider, in deren Filmen sie bis hin zu "Die Halbzarte" (1959) fast stets zu sehen war.

    Filme (Auswahl)

    1933 - Liebelei

    1934 - G'schichten aus dem Wienerwald

    1953 - Wenn der weiße Flieder blüht

    1955 - Sissi

    1955 - Die Deutschmeister

    1959 - Die Halbzarte

    1961 - Verdammt die jungen Sünder nicht - Morgen beginnt das Leben

    KALENDERBLATT - 20. Juli

    1932 Reichskanzler Papen setzt die Regierung in Preußen ab, der letzten sozialdemokratischen Bastion in der Weimarer Republik.
    1944 Das Attentat auf Adolf Hitler (so genannter Zwanzigster Juli) schlägt fehl. Einer der Anführer des Putschversuchs, den nur wenige der Verschwörer überleben sollen, ist Graf von Stauffenberg.
    1954 Nach dem Fall des französischen Stützpunkts Dien Bien Phu gibt man in Frankreich den Krieg in Indochina für verloren und einigt sich mit den Viet-Minh auf einen Waffenstillstand.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!