Madeleine-Sophie Barat

    Aus WISSEN-digital.de

    Gründerin des Ordens der "Dames du Sacré-Coeur"; * 13. Dezember 1779 in Joigny (Dep. Yonne, Frankreich), † 24. Mai 1865 in Paris

    Heilige; die Tochter eines Winzers erhielt durch ihrem Bruder Louis, der Priester und Präfekt des Knabenseminars von Joigny war, eine umfassende Ausbildung. 1793 wurde ihr Bruder von den Jakobinern in Paris inhaftiert - als er zwei Jahre später wieder freigelassen wurde, blieb er dort und holte seine Schwester zu sich.

    1800 übernahm Madeleine-Sophie die Leitung einer Schule in Amiens und entschloss sich mit mehreren Gleichgesinnten, ihr Leben der Anbetung des Herzens Jesu zu widmen. Zwei Jahre später gründete sie die "Dames du Sacré-Coeur" (Gesellschaft der Ordensfrauen vom Heiligsten Herzen Jesu), die sich um die Erziehung und Ausbildung von Kindern und die Frauenfrömmigkeit kümmern. Von 1806 bis zu ihrem Tod leitete sie den noch von Leo XII. anerkannten Orden, der 1865 schon über 4 000 Mitglieder zählte.

    Madleine-Sophie Barat wurde 1908 selig und 1925 von Pius XI. heilig gesprochen. Fest: 25. Mai.

    KALENDERBLATT - 24. Mai

    1370 Mit dem "Frieden von Stralsund" erreicht die Hanse den Höhepunkt ihrer Macht.
    1819 Der atlantische Ozean wird erstmalig von einem dampfangetriebenen Schiff überquert. Die "Savannah" benötigt für die Überfahrt von Savannah im US-amerikanischen Georgia nach Liverpool in England vier Wochen.
    1976 Die Sowjetunion verstößt gegen Bestimmungen des SALT-Abkommens und gibt als Ursache dafür "technische Schwierigkeiten" an.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!