Lyra

    Aus WISSEN-digital.de

    1. auch: Leier;

    altgriechisches Saiteninstrument, bei dem zwei Stäbe durch einen Querbügel verbunden sind und zwischen denen die Saiten gespannt sind. Ursprünglich mit einem Korpus aus einem Schildkrötenpanzer und sieben Saiten, die mit einem Plektron gezupft wurden. Die Lyra galt als das wichtigste Instrument der Dichter (Lyriker), unter anderem auch des Königs David.

    1. tragbares Glockenspiel; jochförmiger, der Lyra der Griechen nachempfundener Rahmen mit abgestimmten Stahlplättchen, die mit einem Hammer zum Klingen gebracht werden. Oft benutzt in Spielmannszügen.


    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. März

    1933 Der Reichstag nimmt das Ermächtigungsgesetz an.
    1939 Hitler setzt seinen letzten Gebietsanspruch vor dem Krieg durch. Litauen gibt das nach dem Ersten Weltkrieg verlorene Memelgebiet an Deutschland zurück.
    1956 Pakistan wird Islamische Republik.