Lyndon Baines Johnson

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanischer Politiker; * 27. August 1908 bei Stonewall, Texas, † 22. Januar 1973 in San Antonio

    Datei:Johnsonlyndonb.jpg
    Lyndon B. Johnson, der 36. Präsident der USA

    1960 Vizepräsident unter J. F. Kennedy, nach der Ermordung Kennedys als 36. Präsident der USA vereidigt und 1964 wieder gewählt. Unter Johnson kam es zu einer Eskalation des Vietnamkrieges, weshalb er 1968 auf eine erneute Präsidentschaftskandidatur verzichtete.

    Audio-Material
    Datei:Johnson.mp3 US-Präsident Lyndon Baines Johnson verkündet am 31. März 1968 in einer Fernsehansprache seinen Verzicht auf eine erneute Präsidentschaftskandidatur


    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. Februar

    1873 In Deutschland wird das Münzgesetz eingeführt, das als einzige Währung die Mark gelten lässt.
    1943 In München werden die Mitglieder der Weißen Rose, die Geschwister Hans und Sophie Scholl sowie Christoph Probst, verhaftet und vom Volksgerichtshof zum Tod verurteilt.
    1965 Dem Italiener Walter Bonatti gelingt die Besteigung des Matterhorns über die Nordflanke, die "Direttissima".