Lutherische Kirchen

    Aus WISSEN-digital.de

    evangelische Landes- und Freikirchen, deren Lehre sich eng an die in der Augsburgischen Konfession (1530) und in der Konkordienformel (1577) zusammengefasste Glaubenslehre Luthers anschließt. Diese weicht besonders in der Auffassung vom Abendmahl und der menschlichen Willensfreiheit von anderen evangelischen Bekenntnissen (reformierte Kirchen, Anglikanische Kirche) ab.

    Die mitgliederstärkste lutherische Kirche der Welt besteht in Schweden (bis 1999 schwedische Staatskirche). Die lutherischen Kirchen in Deutschland sind Gliedkirchen der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und in der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD) als Dachorganisation der entsprechenden Landeskirchen zusammengeschlossen. Weltverband ist der Lutherische Weltbund mit Sitz in Genf.


    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. Mai

    1618 Der Prager Fenstersturz wird zum Signal für den allgemeinen Aufstand gegen Österreich.
    1915 Italien erklärt Österreich-Ungarn den Krieg und löst gleichzeitig den 1882 zwischen Italien, Deutschland und Österreich geschlossenen Dreibund.
    1948 In London einigen sich die drei Westmächte auf eine gleichzeitige Währungsreform in ihren Besatzungszonen.