Louis Jean Lumière

    Aus WISSEN-digital.de

    französischer Chemiker und Fabrikant; * 5. Oktober 1864 in Besançon, † 6. Juni 1948 in Bandol, Var

    der Sohn eines Fotografen gründete mit seinem Bruder Auguste Lumière in Lyon eine Fabrik für fotografische Platten.

    Mit ihm zusammen entwickelte er 1895 das moderne kinematografische Verfahren. Am 28. Dezember 1895 führten die Brüder im Indischen Salon des Grand Cafe am Boulevard des Capucines in Paris einer breiten Öffentlichkeit eine Serie von 10 Kurzfilmen vor; dieser Tag gilt als Geburtsstunde des modernen Films.

    Von 1895 bis 1903 stellte die Firma Lumière rund 1 400 Filme her, entweder produziert oder von Louis selbst gedreht. Das Patent an dem Kinematografen verkaufte Louis 1897 an den Franzosen Charles Pathe.

    Mit der Autochromplatte (1904) führten Louis und Auguste Lumière ein praktisches Verfahren der Farbfotografie ein.

    KALENDERBLATT - 25. August

    1758 Preußen gewinnt im Siebenjährigen Krieg gegen Russland die Schlacht von Zorndorf, weil der preußische General von Seydlitz entgegen dem königlichen Befehl handelt. Später als verlangt schickt er die Kavallerie und gewinnt.
    1875 Dem Engländer Matthew Webb gelingt es als erstem Schwimmer, den Ärmelkanal zu überqueren.
    1921 Das Deutsche Reich und die USA unterzeichnen einen Friedensvertrag, der gleichzeitig den Kriegszustand zwischen beiden Ländern beendet.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!