Louis-Victor Prinz von Broglie

    Aus WISSEN-digital.de

    französischer Physiker; * 15. August 1892 in Dieppe, † 19. März 1987 in Louveciennes bei Paris

    De Broglie stammte aus einer Adelsfamilie und sollte eine diplomatische Karriere machen. Er studierte zunächst Geschichte, kam jedoch über seinen Bruder, der Naturwissenschaftler war, zur Physik. Er wurde Professor für Theoretische Physik an der Sorbonne.

    De Broglie ist der Entdecker der Wellennatur des Elektrons. Bedeutendste Leistung war seine Theorie über den Welle-Teilchen-Dualismus. Bei seinen Forschungen verband er Einsteins Relativitätstheorie und Plancks Quantentheorie. Er folgerte, dass Teilchen sich wie Wellen verhalten. Die nach ihm benannte "de-Broglie-Beziehung" beschreibt die Proportionalität zwischen dem Impuls eines Teilchens und der Wellenlänge. Er wandte sein Wissen auf Bohrs Atomtheorie an und erkannte, dass sich die Elektronen wie "Materiewellen" verhalten. Seine Erkenntnisse waren die Voraussetzung für den Bau des Elektronenmikroskops.

    1929 erhielt er den Nobelpreis für Physik.

    Kalenderblatt - 25. Juni

    1535 Das Ende des Wiedertäuferreichs von Münster.
    1919 In Deutschland kommt es zum Spartakisten-Aufstand, der von der Reichswehr niedergeschlagen wird.
    1950 Mit dem Einmarsch von Soldaten des kommunistischen Nordkoreas über die Demarkationslinie nach Südkorea beginnt auf die Nacht des 25. Juni der Koreakrieg. Die UNO fordert vergeblich die Einstellung des Feuers.