Lothar III. (Hl. Römisches Reich)

    Aus WISSEN-digital.de

    römisch-deutscher Kaiser; * 1075, † 3. Dezember 1137 in Breitenwang, Tirol

    auch: Lothar von Supplinburg;

    regierte von 1125 bis 1137.

    Nach dem Aussterben der Billunger wurde Lothar von König Heinrich V. zum Herzog von Sachsen erhoben, bekämpfte gleichwohl den König im Investiturstreit.

    Mithilfe kirchlicher Kreise zum König gewählt, setzte er sich gegen den staufischen Gegenkönig Konrad durch, 1133 zum Kaiser gekrönt.

    Er stellte die deutsche Oberherrschaft in den slawischen Gebieten wieder her und belehnte Albrecht den Bären mit der Nordmark (1134).

    KALENDERBLATT - 22. Mai

    1815 Der preußische König Friedrich Wilhelm III. verspricht seinem Volk eine Verfassung, um es für die Befreiungskriege gegen Napoleon zu motivieren.
    1882 Die erste Direktverbindung auf Schienen zwischen Italien und der Schweiz wird gefeiert. Die St.-Gotthard-Unterführung, ein 15 Kilometer langer Tunnel durch die Schweizer Alpen, verbindet die Städte Mailand und Luzern.
    1939 Das deutsche Reich und Italien schließen einen Freundschafts- und Bündnisvertrag, den so genannten Stahlpakt".



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!