Lombardei (Region)

    Aus WISSEN-digital.de

    italienisch: Lombardia;

    Region in Oberitalien, vom Apennin über die mittlere Po-Ebene bis an die Alpen, mit insgesamt 12 Provinzen; 23 834 km²; 9,25_Millionen Einwohner; Hauptstadt: Mailand; weitere wichtige Städte: Brescia, Monza (Autorennsport).

    Anbau von Weizen, Reis, Mais; industriereichste Region Italiens (Metall-, Auto-, Textil- und chemische Industrie); Tourismus (v.a. um den Gardasee, den Luganosee und den Comer See).

    Geschichte

    774 an das Fränkische, 951 an das Deutsche Reich; im 13. Jh. unter lombardischen Herrschern; als Herzogtum Mailand 1525 an Habsburg; seit 1866 zu Italien.

    Kalenderblatt - 15. Juli

    1410 Das Heer des Deutschen Ordens unterliegt in der Schlacht bei Tannenberg den polnisch-litauischen Truppen.
    1933 Italien, Deutschland, Frankreich und Großbritannien schließen den so genannten "Viererpakt" ab, dessen Ziel lautet, "die Solidarität in Europa zu verstärken und das Vertrauen auf den Frieden zu festigen".
    1975 Island erklärt den "Kabeljaukrieg", indem es seine Fischereizonen von 50 auf 200 Seemeilen erweitert.