Lina Morgenstern

    Aus WISSEN-digital.de

    deutsche Sozialarbeiterin; * 25. November 1830 in Breslau, † 19. Dezember 1909 in Berlin

    geborene: Bauer;

    Die gebürtige Breslauerin hatte sich in ihrer Jugend mit astronomischen, literarischen und Musikstudien beschäftigt. Nach ihrer Heirat und der Übersiedlung nach Berlin widmete sie sich jedoch in immer stärkerem Maß der Sozialarbeit, der Frauen- und Mädchenbildung und dem Jugendschutz.

    In den Kriegsjahren 1866 und 1870/71 führte sie als Erste die mit freiwilligen Spenden unterhaltenen Massenspeisungen auf Bahnhöfen und öffentlichen Plätzen ein. Aus dieser Einrichtung entstanden die Berliner Volksküchen, in denen bereits 1869 täglich acht- bis zehntausend Personen für einen geringen Betrag mit einem Mittagessen beköstigt wurden. Mit diesen Erfolgen gab die "Suppenlina" sich nicht zufrieden: Ihrer Initiative verdanken der erste Berliner Kinderschutzverein und der erste Berliner Hausfrauenverein ihr Entstehen. Von 1874 bis 1904 gab sie die "Deutsche Hausfrauenzeitung" heraus. Auch der Strafgefangenen und Strafentlassenen nahm sie sich an.

    Unter ihrer Leitung fand 1896 in Berlin der erste internationale Frauenkongress statt.

    KALENDERBLATT - 9. Dezember

    1905 Gesetz zur Trennung von Staat und Kirche in Frankreich.
    1948 Die UNO-Vollversammlung verabschiedet einstimmig die Konvention gegen Völkermord (Genozid).
    1956 Vier Wochen nach der Niederwerfung des Aufstands wird von neuem der Ausnahmezustand über Ungarn verhängt.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!