Lewis Wickes Hine

    Aus WISSEN-digital.de

    US-amerikanischer Fotograf; * 26. September 1874 in Oshkosh, Wisconsin, † 3. November 1940 in Hastings-on-Hudson, New York

    Hine gilt als Wegbereiter der Sozialdokumentarischen Fotografie.

    Noch während seines Studiums der Soziologie (1900-1905) entdeckte Hine die Fotografie für sich. Er begann 1904 mit Aufnahmen von Immigranten auf Ellis Island (New York). Seine Reportagen über die Bedingungen für amerikanische Arbeiter - z.B. bei der Bergwerksarbeit - sowie über die Lebensumstände in den New Yorker Slums machten ihn bekannt. Die ersten Gesetze gegen Kinderarbeit basieren u.a. auf dem Werk Hines, dessen eindringliche Fotografien beim Betrachter starke Emotionen auslösen. 1932 brachte Hine "Men at work" heraus, einen Bildband, der die Arbeiten in Schwindel erregender Höhe beim Bau des Empire State Building festhält.

    KALENDERBLATT - 17. Juli

    1789 Der französische König Ludwig XVI. wird aus Versailles ins revolutionäre Paris gebracht.
    1917 Der englische König Georg V. benennt im Ersten Weltkrieg seine Dynastie um. Um ein Zeichen gegen den Kriegsgegner Deutschland zu setzen, heißt sein Haus von diesem Tag an Windsor und nicht mehr Sachsen-Coburg-Gotha.
    1945 Die Potsdamer Konferenz, an der die Regierungschefs von Großbritannien (Churchill), der USA (Truman) und der UdSSR (Stalin) teilnehmen, wird eröffnet.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!