Lettner

    Aus WISSEN-digital.de

    (lateinisch: lectorium, "Lesepult")

    1. aus den früheren und einfacheren Altar- bzw. Chorschranken zwischen Chor und Mittelschiff entwickelte monumentale Scheidewand, die besonders im Hochmittelalter als architektonische Trennung des Chors für den Klerus vom übrigen Raum für die Laien diente; seit dem 12./13. Jh. als Lese- und Sängerbühne mit reich verzierten Plastiken (Naumburger Dom, um 1260). Im 17. Jh. wurde der Lettner zumeist wieder abgebaut.
    1. Brüstung in westlichen Kirchen; entspricht der Ikonostase in römisch-orthodoxen Kirchen.

    KALENDERBLATT - 19. September

    1188 Kaiser Friedrich I. Barbarossa bestätigt alle Rechte und Freiheiten der Bürger Lübecks.
    1941 Im beginnenden Russland-Feldzug erobert Hitler Kiew.
    1955 Nach dreimonatigen bürgerkriegsähnlichen Zuständen rebelliert die argentinische Armee am 16. September und zwingt Perón drei Tage darauf zum Rücktritt.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!