Leonberger

    Aus WISSEN-digital.de

    Der Leonberger wurde aus Bernhardiner und Landseer gezüchtet.

    Er erreicht eine Schulterhöhe von bis zu 80 Zentimeter und ein Gewicht von rund 70 Kilogramm. Das Fell des großen Hundes ist von einem gelblichen Braunton, auch ein rötlicher Einschlag ist nicht selten. Der Kopf des Leonbergers ist meist schwarz gefärbt.

    Die Zucht des Leonbergers war bis Mitte des 20. Jahrhunderts äußerst schwierig, mittlerweile ist jedoch der Bestand der Hunderasse gesichert.

    Der große Hund ist heute ein beliebter Wach- und Familienhund: er ist ein guter Spielgefährte für Kinder und zieht Kinder meist sogar den Erwachsenen vor; abgesehen davon liebt er Wasser und gilt als guter Schwimmer. Obwohl der Leonberger ein überaus ruhiger und sanfter Hund ist, bedarf er wegen seiner Größe einer frühen und guten Erziehung.

    Systematik

    Hunderasse aus der Unterart Haushunde (Canis lupus familiaris).


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. März

    1921 Russland und Polen unterzeichnen einen Friedensvertrag.
    1953 Der Bundestag billigt die deutsch-alliierten Verträge, die später Deutschlandvertrag genannt werden. In ihnen wird das Ende des Besatzungsstatus und die Wiedererlangung der Souveränität geregelt.
    1956 Die Bundesrepublik erlässt das Soldatengesetz, in dem die Forderungen an eine demokratische Armee dargelegt werden.