Laufkäfer

    Aus WISSEN-digital.de

    (Carabidae)

    Die große Familie der Laufkäfer ist in etwa 25 000 Arten über ganz Europa bis nach Asien verbreitet und bevorzugt in Bodennähe zu finden.

    Laufkäfer sind von länglicher Körperform, die Flügel sind stark zurückgebildet und einige Arten sind durch die Verschmelzung ihrer Deckflügel ganz flugunfähig. Laufkäfer besitzen jedoch kräftige und gut entwickelte Beine, die ihnen vor Feinden eine schnelle Flucht erlauben. Einige Arten besitzen eine Drüse, mit der sie bei Gefahr ein übelriechendes Sekret absondern können. Die Käfer sind je nach Art unterschiedlich gefärbt, einige sind eher unscheinbar, andere glänzen in den unterschiedlichsten Farben.

    Laufkäfer ernähren sich ausschließlich von tierischer Nahrung und gelten besonders im Kampf gegen Pflanzenschädlinge als nützliche Insekten.

    Die bekanntesten Laufkäfer sind der Goldglänzende Laufkäfer und der Blaue Laufkäfer.

    Systematik

    Familie aus der Unterordnung der Raubkäfer (Adephaga).


    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 17. Februar

    1500 In der Schlacht von Hemmingstedt besiegt die Bauernrepublik Dithmarschen das Ritterheer des Dänenkönigs Johann I.
    1885 Das Deutsche Reich übernimmt die Schirmherrschaft über Deutsch-Ostafrika.
    1904 Uraufführung der Oper "Madame Butterfly" von Giacomo Puccini.