Landesherrschaft

    Aus WISSEN-digital.de

    im Mittelalter die höchste Gewalt unter dem Kaiser; entstand aus öffentlichen und privaten Rechten der Landesherren und wurde 1220 und 1231/32 in den Fürstenprivilegien Kaiser Friedrichs II. vom Reich anerkannt, die Goldene Bulle von 1356 steigerte noch die Landesherrschaft der Kurfürsten; im Westfälischen Frieden 1648 erhielten die Fürsten die selbstständige, territoriale Herrschaftsgewalt, die nur von wenigen Reichspflichten eingeschränkt wurde. Die Landesherrschaft bestimmte die deutsche staatliche Entwicklung bis ins 17./18. Jh.

    KALENDERBLATT - 20. September

    1792 Die europäische Koalition, die gegen die französische Revolutionsarmee marschiert, kann in der "Kanonade von Valmy" nur ein Unentschieden erringen. Dieses wird in Paris als riesiger Sieg gefeiert und gibt dem Patriotenheer enormen Auftrieb.
    1819 Der österreichische Staatskanzler Metternich zwingt mit den Karlsbader Beschlüssen dem deutschen Staatenbund sein konservatives Sicherheitsprogramm (unter anderem Zensur, Verbot der Burschenschaften) auf.
    1882 In Berlin werden die ersten elektrischen Straßenlampen Europas angezündet.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!