Labyrinth (Architektur)

    Aus WISSEN-digital.de

    Bauwerk mit zahllosen verschlungenen Gängen, in denen der Unkundige sich verirrt; auch als Heckenanlage (Irrgarten).

    Den in dieser Art angelegten Felsenpalast des Königs Minos auf Kreta (Sage von Minotauros, Theseus, Ariadne) schmückte das dem Donnergott heilige Zeichen der Doppelaxt "Labrys", die dem Bau den Namen gab; ihn übertrugen die griechischen Reisenden auch auf den ägyptischen Felsenpalast am Nordostrand des Möris-Sees (vermutlich unter König Amenemhet III. [um 1825 v.Chr.] erbaut); eine andere Erklärung leitet den Namen von dem ägyptischen Labyrinth ab, das in der Landessprache "Loperu-hunt" (Palast am See-Eingang) hieß; eine dritte Deutung führt das Wort Labyrinth auf Lamares (griechisch = Amenemhet) zurück.

    KALENDERBLATT - 9. Dezember

    1905 Gesetz zur Trennung von Staat und Kirche in Frankreich.
    1948 Die UNO-Vollversammlung verabschiedet einstimmig die Konvention gegen Völkermord (Genozid).
    1956 Vier Wochen nach der Niederwerfung des Aufstands wird von neuem der Ausnahmezustand über Ungarn verhängt.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!