Lützen

    Aus WISSEN-digital.de

    Stadt im Kreis Weißenfels in Sachsen; ca. 3 900 Einwohner.

    Gustav-Adolf-Gedenkstätte; Landwirtschaft, Tourismus.

    Geschichte

    Archäologische Funden zeigen, dass das Stadtgebiet von Lützen bereits in der Steinzeit besiedelt war. Im späten 6. Jh. errichteten Slawen eine Befestigung ("Hunnenschanze"). Als slawische Siedlung wurde Lützen 1008 bereits erwähnt, 1269 wurde die Siedlung erstmals als "Lucin" bezeichnet. Lützen galt im 13. Jh. als Marktflecken. In der zweiten Hälfte des 13. Jh.s wurde die Burg erbaut. In dieser Zeit dürfte auch die planmäßige Anlage einer deutschen Siedlungsstadt beendet worden sein. 1430 wurde die Stadt bei einem Hussiteneinfall weitgehend zerstört.

    Im Dreißigjährigen Krieg fand in Lützen 1632 der Sieg des schwedischen Königs Gustav Adolf gegen Wallenstein statt; Gustav Adolf starb jedoch auf dem Schlachtfeld.

    KALENDERBLATT - 20. Januar

    1529 Martin Luther veröffentlicht den Kleinen Katechismus, das Enchiridion.
    1946 In Deutschland (Großhessen) finden die ersten freien Wahlen seit dem Ende der Weimarer Republik statt.
    1946 Rücktritt des französischen Ministerpräsidenten de Gaulle.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!