Lüneburger Heide

    Aus WISSEN-digital.de

    größtes Heidegebiet in Deutschland. Niedriger, eiszeitlicher Landrücken zwischen Aller und Elbe. Die heutige Landschaft der Lüneburger Heide ist nach der Abholzung großer Waldgebiete um die Stadt Lüneburg herum im Mittelalter entstanden. Durch Bewirtschaftung und Nutztierhaltung wurde die Neubildung von Wäldern teilweise verhindert. Aufgeforstet wird v.a. mit Kiefern. Die Heidelandschaft ist eigentlich landwirtschaftlich wenig ergiebig, erfreut sich heute aber als Naherholungsgebiet großer Beliebtheit. Geprägt wird das Bild der Lüneburger Heide durch die dort weidenden Heidschnucken, einer Schafart, und natürlich durch das Heidekraut. Heute sind Teile der Lüneburger Heide Naturschutzgebiet.

    KALENDERBLATT - 19. August

    1493 Maximilian I., der "letzte Ritter", wird Kaiser des Heiligen Römischen Reiches.
    1915 Das deutsche U-Boot "U24" versenkt das Passagierschiff "Arabic". Etwa 50 Menschen kommen ums Leben. Gleichzeitig wird "U27" von einem unter amerikanischer Flagge fahrenden britischen Kriegsschiff beschossen und die Überlebenden gegen jede Regel des Seekriegs ermordet. Diese Ereignisse führen zum Ende des begrenzten U-Boot-Krieges gegen England.
    1936 In Moskau beginnen die ersten Schauprozesse gegen die antistalinistische Opposition.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!