Kurzhaarkatzen

    Aus WISSEN-digital.de

    In Europa kannte man bis zum 16. Jahrhundert ausschließlich kurzhaarige Katzen, deren Fell meist gestromt (im Volksmund "getigert") war. In England hat sich für diese gestromten Kurzhaarkatzen, die der Europäischen Wildkatze stark ähneln, der Name "Tabbykatze" eingebürgert, der heute als offizielle Bezeichnung für gestromte Katzen verwendet wird. Man unterscheidet im Allgemeinen zwischen europäischen und exotischen Kurzhaarkatzen.


    Das Fell der Europäischen Kurzhaarkatzen ist kurz, dicht und fein. Ihr Körperbau ist gedrungen, der Kopf rundlich und der Hals kurz. Der Schwanz der Kurzhaarkatzen ist am Ansatz dick und in Relation zum übrigen Körper kurz.

    Die Exotischen Kurzhaarkatzen sind wesentlich feingliedriger als ihre europäischen Verwandten. Ihr Kopf und ihre Beine sind länger, der Körperbau schlanker und der Schwanz ist länger.

    Neben den gestromten gibt es auch einfarbige und zwei- oder dreifarbig gescheckte Kurzhaarkatzen.

    Systematik

    Rassegruppe aus der Gattung der Hauskatzen (Felis catus).

    KALENDERBLATT - 20. Januar

    1529 Martin Luther veröffentlicht den Kleinen Katechismus, das Enchiridion.
    1946 In Deutschland (Großhessen) finden die ersten freien Wahlen seit dem Ende der Weimarer Republik statt.
    1946 Rücktritt des französischen Ministerpräsidenten de Gaulle.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!