Kurt Tucholsky

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Schriftsteller; * 9. Januar 1890 in Berlin, † 21. Dezember 1935 in Hindås bei Göteborg (Schweden)

    alias: Peter Panther, Theobald Tiger, Ignaz Wrobel, Kaspar Hauser;

    zunächst Jurist; dann Journalist und Schriftsteller; 1913-33 Mitarbeiter der Zeitschrift "Schaubühne" (später auf seine Anregung hin "Weltbühne") und nach dem Tod Siegfried Jacobsohns kurze Zeit selbst deren Herausgeber; lebte ab 1924 größtenteils im Ausland; 1933 nach der "Machtübernahme" der Nazis ausgebürgert; seine Bücher wurden in Deutschland verbrannt; in den letzten Jahren im schwedischen Exil keine weiteren Veröffentlichungen. Tucholsky vertrat als bedeutender Satiriker und Zeitkritiker einen linksgerichteten pazifistischen Humanismus. Beging Selbstmord.

    Hauptwerke: "Schloss Gripsholm", "Träumereien an preußischen Kaminen", "Deutschland, Deutschland über alles", "Mit 5 PS".

    KALENDERBLATT - 22. Januar

    1949 Mao-Truppen besetzen Peking.
    1972 Die Europäische Gemeinschaft (EG) wird erweitert: Großbritannien, Irland und Dänemark unterzeichnen die Urkunden zum EG-Beitritt.
    1975 Der amerikanische Präsident Gerald Ford unterzeichnet Verträge zur Beschränkung von B- und C-Waffen.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!