Kurt Tank

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Flugzeugkonstrukteur; * 24. Februar 1898 in Bromberg, † 5. Juni 1983 in München

    Nach dem Studium von Elektrotechnik und Maschinenbau wurde Kurt Tank Leiter der Aerodynamischen Abteilung und der Flugerprobung beim Rohrbach-Metallflugzeugbau in Berlin. Von 1929 bis 1931 war er Leiter des Projektbüros und der Flugerprobung der Bayerischen Flugzeugwerke in Augsburg. 1931 ging er zur Focke-Wulf GmbH nach Bremen, deren Leiter und Chefkonstrukteur er von 1933 bis Kriegsende war. In dieser Zeit entstanden Sport- und Kunstflugmaschinen wie die Fw 44 "Stieglitz", Übungsflugzeuge, Militärflugzeuge wie die Fw 58 "Weihe" und die Fw 190, ein sehr schneller Jäger. Berühmtestes und schnellstes Langstrecken-Verkehrsflugzeug vor dem Zweiten Weltkrieg war die Fw 200 "Condor". Nach dem Krieg schuf Tank in Argentinien das Militärflugzeug Pulqui II, später baute er Indiens Flugzeugindustrie auf.

    KALENDERBLATT - 21. Januar

    1793 Der französische König Ludwig XVI. wird hingerichtet.
    1949 Sieg der Kommunisten in China. Der chinesische Staatspräsident Tschiang Kai-schek tritt zurück.
    1963 Der deutsch-französische Vertrag zur Zusammenarbeit wird zwischen Staatspräsident de Gaulle und Bundeskanzler Adenauer unterzeichnet.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!