Kurt Masur

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Dirigent und Orchesterleiter; * 18. Juli 1927 in Brieg, Schlesien, † 19. Dezember 2015 in Greenwich, Connecticut (USA)

    1967 bis 1972 Chefdirigent der Dresdner Philharmonie. 1970 bis 1996 Gewandhauskapellmeister der Stadt Leipzig. 1975 Ruf als Professor an die Musikhochschule in Leipzig. 1991 bis 2002 Musikalischer Direktor der New Yorker Philharmoniker und von 2000 bis 2007 Chefdirigent des Londoner Philharmonischen Orchesters. 2002 bis 2008 musikalische Leitung des Orchestre National de France in Paris.

    Kurt Masur prägte als Gewandhauskapellmeister fast dreißig Jahre das Leipziger Musikleben. In dieser Funktion setzte er den Neubau des Gewandhauses für das Orchester durch (Eröffnung 1981), das seit der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg ohne eigene Spielstätte war. Er erreichte vor allem durch seine Interpretationen von Beethoven, Bruckner, Schumann und Prokofjew internationale Popularität. Kurt Masur spielte eine führende Rolle bei der friedlichen Revolution in der DDR 1989.

    Kurt Masur erhielt 2002 das Große Bundesverdienstkreuz mit Stern.

    KALENDERBLATT - 17. Januar

    1975 China gibt sich eine neue Verfassung und nennt sich jetzt statt "Volksdemokratie" einen "sozialistischen Staat der Diktatur des Proletariats, der von der Arbeiterklasse geführt wird und auf dem Bündnis zwischen Arbeitern und Bauern basiert".
    1995 In Japan kommt es zu schweren Verwüstungen der Regionen um die Städte Köbe und Osaka durch das so genannte Hanshin-Beben. Mehr als 5 000 Menschen kommen dabei ums Leben, fast 27 000 werden verletzt.
    395 Das Römische Reich zerfällt nach dem Tod von Kaiser Theodosius I. in ein Ost- und ein Westreich.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!