Korbblütler

    Aus WISSEN-digital.de

    (Compositae oder Asteraceae)

    auch: Kompositen, Körbchenblütler;

    große Familie von Blütenpflanzen mit über 20 000 Arten; die einzelnen Blüten bilden Körbchen. Obwohl diese Körbchen wie eine einzige Blüte aussehen, sind sie doch von vielen Einzelblüten gebildet.


    Die Einzelblütendeckblätter sind zu Spreublättern zurückgebildet, der Kelch zu einer Haarkrone (Pappus); die Blumenkrone ist röhren- oder zungenförmig. Es gibt Scheiben- und Randblüten: Die äußeren Blüten werden nicht bestäubt, sie sind zu langen Zungen ausgebildet, die mit ihrer leuchtenden Farbe Insekten anlocken sollen. Die inneren Blüten dagegen sind dicht stehende Röhrenblüten. Der Fruchtknoten der Korbblütler ist unterständig und ergibt eine einsamige Schließfrucht.

    Zu den Korbblütlern gehören u.a. Löwenzahn, Sonnenblume, Rudbeckie, Dahlie, Chrysantheme, aber auch verschiedene Salatsorten (Chikoree).

    KALENDERBLATT - 10. Dezember

    1909 Der deutsche Physiker Karl Ferdinand Braun erhält den Nobelpreis für Physik zusammen mit dem Italiener Guglielmo Marchese Marconi. Beide Forscher haben wertvolle Erkenntnisse auf dem Gebiet der drahtlosen Telegrafie gewonnen. Der deutsche Chemiker Wilhelm Ostwald erhält den Nobelpreis für Chemie für seine Arbeiten über Katalyse, chemische Gleichgewichte und Reaktionsgeschwindigkeiten.
    1934 Von Otto Neustädter-Stürmer, Bundesminister Österreichs für soziale Verwaltung, werden die Satzungen des Gewerkschaftsbunds erlassen.
    1997 Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth muss einem Entschluss des Verwaltungsgerichts Köln zufolge von der FDP rund 10,4 Millionen DM zurückfordern. Die Partei erhielt im Jahr 1996 im Rahmen der Parteienfinanzierung 12,4 Millionen DM ausgezahlt.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!