Konsole (EDV)

    Aus WISSEN-digital.de

    1. Bezeichnung für den Bedienungsbereich und weitere Bestandteile spezieller Spielcomputer (Spielkonsole).
    1. an peripheren Geräten vorhandenes Tastenfeld zur Steuerung von Funktionen per Hand, z.B. an Druckern der Papiervorschub und das Rücksetzen (Herstellen des Anfangszustandes). Hinzu kommen oftmals noch Leuchtanzeigen und Leuchtfelder, die den Zustand des Systems erkennen lassen.
    1. ein unter MS-DOS und für MS-DOS zur Anwendung kommendes Standardgerät für die Eingabe (Tastatur) und Ausgabe (Bildschirm) von Daten.
    1. nicht mehr übliche Bezeichnung für das aus einer Tastatur und einem Bildschirm bestehende Bedienungspult eines Großrechners. Die Konsole ist dabei das Terminal, womit sich das System steuern lässt und worüber Wartungsaufgaben ausgeführt werden können.

    KALENDERBLATT - 20. September

    1792 Die europäische Koalition, die gegen die französische Revolutionsarmee marschiert, kann in der "Kanonade von Valmy" nur ein Unentschieden erringen. Dieses wird in Paris als riesiger Sieg gefeiert und gibt dem Patriotenheer enormen Auftrieb.
    1819 Der österreichische Staatskanzler Metternich zwingt mit den Karlsbader Beschlüssen dem deutschen Staatenbund sein konservatives Sicherheitsprogramm (unter anderem Zensur, Verbot der Burschenschaften) auf.
    1882 In Berlin werden die ersten elektrischen Straßenlampen Europas angezündet.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!