Konrad I. (Deutschland)

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher König, † 23. Dezember 918

    Herzog der Franken, nach dem Aussterben der ostfränkischen Karolinger 911 in Forchheim zum König gewählt, scheiterte bei dem Versuch, mithilfe kirchlicher Gewalten die Stammesherzöge zu schwächen; ihm gelang es nicht, das Reich vor den Ungarn zu schützen; Konrad schlug daher seinen großen Widersacher, den mächtigen Sachsenherzog Heinrich, zum Nachfolger vor.

    KALENDERBLATT - 6. März

    1521 Martin Luther wird von Kaiser Karl V. vor den Wormser Reichstag geladen.
    1853 Uraufführung der Oper "La Traviata" von Giuseppe Verdi.
    1951 Die Regierung der USA, Frankreichs und Großbritanniens revidieren den Besatzungsstatus der Bundesrepublik, indem sie ihr ein Recht auf ein eigenes Außenministerium und auf internationale diplomatische Beziehungen erteilen.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!