Konflikt

    Aus WISSEN-digital.de

    (lateinisch "Zerwürfnis", "Widerstreit")

    Streit; Meinungsdifferenz, innerer Zwiespalt.

    Konflikte entstehen generell zwischen Individuen untereinander, zwischen Individuen und Kollektiven und zwischen Kollektiven. Konflikt ist daher in der Soziologie ein zentraler Begriff. Soziale Konflikte lassen sich meist in den sie umgebenden Strukturen lösen und müssen nicht durch gewaltsame Mittel des Kampfes bewältigt werden.

    In der Psychologie meint der Begriff, dass entgegengesetzte Interessen, Motive oder Reize in meist gleicher Stärke aufeinander treffen. Verdrängt oder unbewältigt können Konflikte Neurosen auslösen.

    Auf Grund gesellschaftlicher, politischer, wirtschaftlicher oder militärischer Interessen kann es zum Konflikt zwischen Staaten kommen. Die Friedensforschung hat sich als wissenschaftliche Disziplin zur Aufgabe gemacht, Ursachen außenpolitischer Konflikte zu erkennen, um so zukünftige militärische Auseinandersetzungen vermeiden zu können.

    KALENDERBLATT - 23. November

    1725 Gründung der Petersburger Akademie der Wissenschaften durch Fürst Alexander Menschikow.
    1923 Der Oberste Chef der Heeresleitung, Hans von Seeckt, verbietet die Kommunistische Partei Deutschlands, die Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei und die Deutsch-Völkische Freiheitspartei.
    1935 Dem Amerikaner Lincoln Ellsworth gelingt die erste Überquerung des antarktischen Kontinents mit dem Flugzeug.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!