Kofi Annan

    Aus WISSEN-digital.de

    UN-Generalsekretär, ghanaischer Politiker; * 8. April 1938 in Kumasi (Ghana)

    Datei:Annan1.jpg
    Kofi Annan

    Kofi Annan studierte Wirtschaftswissenschaften in Kumasi (Ghana), St. Paul (Minnesota, USA) und Genf (Schweiz). 1962 begann er in Genf eine Tätigkeit für die Weltgesundheitsorganisation (WHO), einer Sonderorganisation der Vereinten Nationen (UNO). Er blieb auch weiterhin in der UNO tätig, abgesehen vom Erwerb des Magisters in Management 1971/72 am Massachusetts Institute of Technology in Boston und von einer Tätigkeit als Leiter der Gesellschaft zur Entwicklung des Fremdenverkehrs in Ghana (1974-76). Für die Vereinten Nationen war er in Addis Abeba (Äthiopien), Ismailia (Ägypten) und Genf tätig. Von 1987 bis 1992 war er im UN-Hauptquartier in New York als assistierender Generalsekretär für Personalfragen und Sicherheit sowie für Programmplanung und Finanzen tätig. 1990 war er für Verhandlungen mit dem Irak zuständig. 1993 wurde er zum Untergeneralsekretär für Friedenssicherung ernannt. Nach dem Abkommen von Dayton (Konferenz zur Beendigung des Bosnien-Kriegs) war Annan von November 1995 bis März 1996 Sonderbeauftragter für das frühere Jugoslawien und Sondergesandter bei der NATO.

    Ab 1997 war er als Nachfolger von Boutros Ghali Generalsekretär der Vereinten Nationen. Kofi Annan war der erste Schwarzafrikaner und der erste UNO-Beamte, der in diese Position gewählt wurde. 2001 wurde er für eine zweite Amtszeit von 2002 bis 2006 berufen. Sein Nachfolger wurde am 1. Januar 2007 Ban Ki-moon.

    Kofi Annan erhielt gemeinsam mit den Vereinten Nationen den Friedensnobelpreis 2001 für Verdienste um "eine besser organisierte und friedlichere Welt". Wie das Nobelpreiskomitee erklärte, habe Annan die UNO neu belebt. Er habe ihre traditionelle Verantwortung für Frieden und Sicherheit unterstrichen und zugleich die Verpflichtungen der Organisation gegenüber den Menschenrechten hervorgehoben. Außerdem habe er sich Herausforderungen wie AIDS und dem internationalen Terrorismus gestellt und die Effizienz der finanziellen Ressourcen der Vereinten Nationen verbessert. Des Weiteren konnte Kofi Annan stellvertretend für die Vereinten Nationen den "Sacharow-Preis für geistige Freiheit" entgegennehmen. Mit diesem Preis zeichnet das Europaparlament Menschen oder Organisationen aus, die sich für die Menschenrechte und gegen Unterdrückung einsetzen.


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. März

    1933 Der Reichstag nimmt das Ermächtigungsgesetz an.
    1939 Hitler setzt seinen letzten Gebietsanspruch vor dem Krieg durch. Litauen gibt das nach dem Ersten Weltkrieg verlorene Memelgebiet an Deutschland zurück.
    1956 Pakistan wird Islamische Republik.