Kilian Ignaz Dientzenhofer

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Baumeister; * 1. September 1689 in Prag, † 18. Dezember 1751 in Prag

    wichtigster Baumeister des böhmischen Spätbarock; der bedeutendste Vertreter der Baumeisterfamilie Dientzenhofer; Sohn von Christoph Dientzenhofer. Kilian Ignaz Dientzenhofer hat dem Prager Barock seinen unverwechselbaren Stempel aufgedrückt. In seinen Kirchenbauten verschmolz er den Baugedanken von Langhaus und Zentralbau.

    Er vollendete den von seinem Vater begonnenen Bau der Nikolauskirche auf der Kleinseite in Prag, baute St. Johann am Felsen in Prag (um 1730), St. Nikolaus in der Altstadt, ebenda (1732-37), St. Maria Magdalena, Karlsbad (1732-35). In Prag stammt von ihm ferner die Villa Amerika (1730) sowie weitere Profanbauten.


    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. Dezember

    1187 In Rom wird Paolo Scolari zum Papst gekrönt und trägt fortan den Namen Clemens III. Er führt nach 44-jähriger Unterbrechung die weltliche Herrschaft des Papstes in Rom wieder ein.
    1914 Großbritannien hebt das Hoheitsrecht der Türkei über Ägypten auf, setzt den Vizekönig Abbas II. ab und erklärt das Land zu britischem Protektorakt.
    1946 Im vietnamesischen Hanoi kommt es zu blutigen Zusammenstößen zwischen Franzosen und Vietnamesen, bei denen 300 französische Zivilisten getötet werden