Kilian Ignaz Dientzenhofer

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Baumeister; * 1. September 1689 in Prag, † 18. Dezember 1751 in Prag

    wichtigster Baumeister des böhmischen Spätbarock; der bedeutendste Vertreter der Baumeisterfamilie Dientzenhofer; Sohn von Christoph Dientzenhofer. Kilian Ignaz Dientzenhofer hat dem Prager Barock seinen unverwechselbaren Stempel aufgedrückt. In seinen Kirchenbauten verschmolz er den Baugedanken von Langhaus und Zentralbau.

    Er vollendete den von seinem Vater begonnenen Bau der Nikolauskirche auf der Kleinseite in Prag, baute St. Johann am Felsen in Prag (um 1730), St. Nikolaus in der Altstadt, ebenda (1732-37), St. Maria Magdalena, Karlsbad (1732-35). In Prag stammt von ihm ferner die Villa Amerika (1730) sowie weitere Profanbauten.

    KALENDERBLATT - 17. Juli

    1789 Der französische König Ludwig XVI. wird aus Versailles ins revolutionäre Paris gebracht.
    1917 Der englische König Georg V. benennt im Ersten Weltkrieg seine Dynastie um. Um ein Zeichen gegen den Kriegsgegner Deutschland zu setzen, heißt sein Haus von diesem Tag an Windsor und nicht mehr Sachsen-Coburg-Gotha.
    1945 Die Potsdamer Konferenz, an der die Regierungschefs von Großbritannien (Churchill), der USA (Truman) und der UdSSR (Stalin) teilnehmen, wird eröffnet.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!