Kiefer Sutherland

    Aus WISSEN-digital.de

    kanadischer Schauspieler; * 21. Dezember 1966 in London

    eigentlich: Kiefer William Frederick Dempsey George Rufus Thomas Sutherland;

    Nach der Scheidung seiner Eltern, des Schauspielers Donald Sutherland und der Schauspielerin Shirley Douglas, wuchs er mit seiner Zwillingsschwester Rachel bei seiner Mutter in Toronto auf. Seine Schulkarriere endete mit 15 Jahren abrupt, als er von der Schule verwiesen wurde.

    Den ersten Filmerfolg hatte Kiefer Sutherland 1984 in der Hauptrolle des Donald Campbell in "Das nächste Opfer" ("The Bad Boy"), für die er mit einem kanadischen Filmpreis ausgezeichnet wurde. Zum Star wurde er schließlich mit der Darstellung des Ace Merrill, der die jüngeren Helden des Films "Stand By Me" (1986) terrorisierte. Die nächsten beiden Filme ("Terror an der Highschool"/ "Brotherhood of Justice", an der Seite von Keanu Reeves, und "Verrückter Mond"/ "Crazy Moon", beide 1986) zeigten ihn in der Rolle des Beschützers und Liebhabers. Seine späteren Charaktere sind dagegen meist die verschlossenen, teils psychopathischen oder brutalen "Bad Guys". So in "The Lost Boys" (1987) oder "Young Guns" (1988).

    Kiefer Sutherland führte in einigen Filmen selbst Regie, z.B. im Roadmovie "Ort der Wahrheit" ("Truth or Consequences", 1997), der von der Kritik äußerst positiv besprochen wurde.

    Filme (Auswahl)

    1984 - Das nächste Opfer (The Bad Boy)

    1986 - Stand By Me - Das Geheimnis eines Sommers (Stand By Me)

    1986 - Terror an der Highschool (Brotherhood of Justice)

    1986 - Verrückter Mond (Crazy Moon)

    1987 - The Lost Boys

    1988 - Young Guns

    1990 - Flatliners - Heute ist ein schöner Tag zum Sterben (Flatliners)

    1990 - Blaze Of Glory - Flammender Ruhm (Young Guns II)

    1992 - Eine Frage der Ehre (A Few Good Men, neben Tom Cruise und Jack Nicholson)

    1993 - Die drei Musketiere (The Three Musketeers)

    1994 - Machen wir's wir Cowboys (The Cowboy Way)

    1996 - Die Jury (A Time to Kill, mit seinem Vater Donald Sutherland)

    1997 - Ort der Wahrheit (Truth or Consequences, auch Regie)

    1999 - Woman Wanted

    2000 - Ring of Fire

    2001 - Desert Saints

    2002 - Dead Heat - Tödliches Rennen

    2003 - Phone Booth (Nicht auflegen)

    2006 - The Sentinel - Wem kannst du trauen? (The Sentinel)

    KALENDERBLATT - 10. Dezember

    1909 Der deutsche Physiker Karl Ferdinand Braun erhält den Nobelpreis für Physik zusammen mit dem Italiener Guglielmo Marchese Marconi. Beide Forscher haben wertvolle Erkenntnisse auf dem Gebiet der drahtlosen Telegrafie gewonnen. Der deutsche Chemiker Wilhelm Ostwald erhält den Nobelpreis für Chemie für seine Arbeiten über Katalyse, chemische Gleichgewichte und Reaktionsgeschwindigkeiten.
    1934 Von Otto Neustädter-Stürmer, Bundesminister Österreichs für soziale Verwaltung, werden die Satzungen des Gewerkschaftsbunds erlassen.
    1997 Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth muss einem Entschluss des Verwaltungsgerichts Köln zufolge von der FDP rund 10,4 Millionen DM zurückfordern. Die Partei erhielt im Jahr 1996 im Rahmen der Parteienfinanzierung 12,4 Millionen DM ausgezahlt.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!