Kernenergie

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Atomkernenergie, Atomenergie;

    Energie, die bei der Kernspaltung schwerer oder bei der Kernfusion leichter Atomkerne in Form von kinetischer Energie frei wird. Nach der Relativitätstheorie ist eine bestimmte Masse, so die eines Atomkerns, äquivalent zur Massenenergie, die in Verbindung mit der Lichtgeschwindigkeit berechnet wird. Um diese Energie zu gewinnen, muss man die Methode der so genannten Paarvernichtung anwenden, wobei ein Teilchen und ein Antiteilchen aufeinander treffen. Gewonnen wird dabei die Bindungsenergie, nicht die Massenenergie. Dies ist allerdings nur unter hohem Energieaufwand möglich, so dass der technische Nutzen dieser Paarvernichtung (und damit die enorme Stärke der Kernkräfte) zurzeit noch gering ist. Selbst wenn man nur leicht Kerne aufbauen wollte, entspricht die aufzuwendende Energie genau der Bindungsenergie, die freigesetzt wird.

    Großtechnisch ist bis heute nur die Kernspaltung realisiert. Hierbei werden spaltbare Isotopen mit thermischen Neutronen beschossen. In Kernkraftwerken wird durch Kernspaltung Energie erzeugt. Im Jahr 2000 einigte sich die deutsche Bundesregierung mit Vertretern der Energiewirtschaft auf eine Frist von 32 Jahren für den Ausstieg aus der Atomenergie.

    KALENDERBLATT - 19. August

    1493 Maximilian I., der "letzte Ritter", wird Kaiser des Heiligen Römischen Reiches.
    1915 Das deutsche U-Boot "U24" versenkt das Passagierschiff "Arabic". Etwa 50 Menschen kommen ums Leben. Gleichzeitig wird "U27" von einem unter amerikanischer Flagge fahrenden britischen Kriegsschiff beschossen und die Überlebenden gegen jede Regel des Seekriegs ermordet. Diese Ereignisse führen zum Ende des begrenzten U-Boot-Krieges gegen England.
    1936 In Moskau beginnen die ersten Schauprozesse gegen die antistalinistische Opposition.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!