Kaspisches Meer

    Aus WISSEN-digital.de

    {{#box:start|infobox}}

    Kaspisches Meer

    {{#box:end}}

    Binnensee in Asien. Mit einer Fläche von 371 900 km² ist das Kaspische Meer der größte abflusslose See der Erde. Der See ist salzhaltig und fischreich. Er gehört zu den Ländern Russland, Turkmenistan, Aserbaidschan, Kasachstan und Iran. Die größte Tiefe des Sees beträgt 995 m. Die größten Zuflüsse des Kaspischen Meeres sind die Wolga und der Ural. Der Fischreichtum des Kaspischen Meeres (Stör, Barsch, Hering, Lachs) ist die Grundlage eines ausgebauten Fischereiwesens. Die zunehmende Verringerung der Wassermenge des Sees wird durch Bewässerungsprojekte verursacht und stellt heute ein nicht unbeträchtliches Problem dar.

    KALENDERBLATT - 11. August

    1257 Der Papst ruft zur Preußen- und Livland-Mission auf. Der christliche Missionsauftrag gab für viele weltgeschichtliche Eroberungszüge die Rechtfertigung, so auch jetzt bei der deutschen Ostexpansion.
    1898 Ende des spanisch-amerikanischen Kriegs.
    1919 Verkündigung der Weimarer Verfassung.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!