Karl XI. (Schweden)

    Aus WISSEN-digital.de

    König von Schweden; * 24. November 1655 in Stockholm, † 5. April 1697 in Stockholm

    König ab 1660 (bis 1672 unter Regentschaft), kämpfte als Verbündeter Ludwigs XIV. gegen den Großen Kurfürsten, behielt trotz der Niederlage von Fehrbellin seine deutschen Besitzungen; brach mit Hilfe der niederen Stände die Macht des Adels (durch Einziehung der in ihren Händen befindlichen Krongüter) und regierte absolutistisch.

    Kalenderblatt - 24. Juli

    1923 Der Friede von Lausanne revidiert den Friedensvertrag von Sèvres (10. August 1920), durch den die Türkei fast alle europäischen Gebiete an Griechenland verloren hatte.
    1929 Japan hinterlegt als letzter Unterzeichnerstaat die Ratifikationsurkunde des Kellogg-Paktes. In ihm wird der Krieg als Mittel zum Lösen internationaler Streitfälle verurteilt und die friedliche Beilegung angestrebt.
    1939 Frankreich, England und Russland unterzeichnen einen Beistandspakt, der aber schon einen Monat später durch den Hitler-Stalin-Pakt jede Wirksamkeit verliert.