Karl Rosenkranz

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Philosoph; * 23. April 1805 in Magdeburg, † 14. Juni 1879 in Königsberg, Preußen

    Der in Magdeburg geborene Philosoph war seit 1833 Professor in Königsberg, wo er eine außerordentliche Wirkung als akademischer Lehrer und Schriftsteller ausgeübt hat. Fast alle Gebiete der Geisteswissenschaften haben von diesem universell begabten Schüler Hegels Anregungen empfangen. Seine Biografien über Hegel, Kant, Diderot, vor allem aber über Goethe, standen in hohem Ansehen. Seine Eindrücke über seine neue Heimat am Pregel legte er in den noch heute lebendigen "Königsberger Skizzen" nieder. Vorübergehend (1848/49) war er vortragender Rat im preußischen Kultusministerium, gab diesen Posten aber bald auf. Seinen eigenen philosophischen Standpunkt fasste er als einen abgewandelten Hegelianismus auf.

    Kalenderblatt - 25. Juli

    1909 Zum ersten Mal überquert ein Flugzeug den Ärmelkanal. Pilot ist der Franzose Louis Blériot.
    1934 In Wien schlägt ein Putschversuch der österreichischen Nationalsozialisten fehl, dabei kommt es zur Ermordung des Bundeskanzlers Dollfuß.
    1963 Die USA, die UdSSR und Großbritannien einigen sich auf den Atomwaffensperrvertrag, in dem ein Verbot von Kernwaffenversuchen in der Atmosphäre, im Weltraum und unter Wasser verankert ist.