Karl II. (England)

    Aus WISSEN-digital.de

    englischer König; * 29. Mai 1630 in London, † 6. Februar 1685 in London

    Datei:KARL0009.jpg
    Karl II.; König von England

    Sohn Karls I. von England, versuchte nach dessen Hinrichtung den Thron zu besteigen, wurde 1651 von Cromwell geschlagen und erst 1660 von einem royalistischen Parlament aus dem Exil zurückberufen; verbündete sich mit Ludwig XIV. und kämpfte erfolglos gegen die Niederlande; geriet wie sein Vater wegen seiner absolutistischen und katholischen Neigungen mehrmals in Konflikt mit dem Parlament, das gegen ihn die Test- und die Habeascorpusakte durchsetzte und sich gegen die vorgesehene Thronfolge seines katholischen Bruders Karl (später Jakob II.) wehrte; unter ihm nahm die parlamentarische Spaltung in Whigs und Torries ihren Ausgang; durch seine Heirat mit Katharina von Braganza wurde die jahrhundertelange politische und wirtschaftliche Freundschaft zwischen England und Portugal geknüpft.

    KALENDERBLATT - 26. Juni

    1945 Die Charta der Vereinten Nationen (UNO) und das Statut für einen Internationalen Gerichtshof wird verkündet.
    1948 Die Luftbrücke nach Westberlin wird eröffnet, um die von den Sowjets eingeschlossene Stadt aus der Luft mit Nahrungsmittel zu versorgen. Sie dauert bis zum 16. April 1949.
    1963 Der amerikanische Präsident John F. Kennedy besucht Berlin und hält seine berühmt gewordene Rede, die er mit dem Satz: "Ich bin ein Berliner!" beendet.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!