Karl Helfferich

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Politiker; * 22. Juli 1872 in Neustadt/ Weinstraße, † 23. April 1924 in Bellinzona

    vor dem Ersten Weltkrieg als Direktor der Deutschen Bank maßgeblich am Bau der Bagdadbahn beteiligt, 1915 Staatssekretär des Reichsschatzamtes, Leiter der Kriegsfinanzpolitik, 1916/17 Vizekanzler; betrieb 1918 als Botschafter in Moskau deutsche Intervention gegen den Bolschewismus, danach Führer der Deutschnationalen Partei; 1923 Mitarbeiter am Plan zur Stabilisierung der Währung (Schaffung der Rentenmark).

    KALENDERBLATT - 18. Juli

    1922 Der Reichstag verabschiedet das Republikschutzgesetz, das unter dem Eindruck der Ermordung von Außenminister Walther Rathenau ausgearbeitet wurde und dem Schutz der demokratischen Staatsform vor politischem Extremismus dienen soll. Es ist zunächst auf fünf Jahre befristet, wird aber 1927 noch einmal um zwei Jahre verlängert.
    1930 Der Reichskanzler Heinrich Brüning löst den Reichstag auf, nachdem die von der Regierung mit Notverordnungsrecht angeordneten Steuererhöhungen von den Abgeordneten abgelehnt wurden.
    1949 Gründung der "Freiwilligen Selbstkontrolle der Filmwirtschaft" (FSK).



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!