Karl Adolf von Basedow

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Mediziner; * 28. März 1799 in Dessau, † 11. April 1854 in Merseburg

    Seit der Mitte des 19. Jahrhunderts ist die Basedow-Krankheit ein festgefügter Begriff. Der Mediziner Georg Hirsch hatte sie nach ihrem Entdecker benannt. Das Glotzauge als Symptom der übermäßigen Bildung des Schilddrüsensekrets war 1840 erstmals von dem Merseburger Amtsarzt Dr. med. Karl Adolf von Basedow in seiner Schrift "Exophthalmus durch Hypertrophie des Zellgewebes in der Augenhöhle" beschrieben worden. Basedow praktizierte als Arzt, arbeitete als Wissenschaftler und veröffentlichte eine Reihe beachtenswerter Arbeiten, besonders auf dem Gebiet der Chirurgie. Mit seiner Entdeckung der Basedow-Krankheit ging er in den Kreis der Berühmtheiten der medizinischen Wissenschaft ein.


    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. Mai

    1370 Mit dem "Frieden von Stralsund" erreicht die Hanse den Höhepunkt ihrer Macht.
    1819 Der atlantische Ozean wird erstmalig von einem dampfangetriebenen Schiff überquert. Die "Savannah" benötigt für die Überfahrt von Savannah im US-amerikanischen Georgia nach Liverpool in England vier Wochen.
    1976 Die Sowjetunion verstößt gegen Bestimmungen des SALT-Abkommens und gibt als Ursache dafür "technische Schwierigkeiten" an.