Kardanwelle

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Kardangelenk, Kardanantrieb;

    nach dem italienischen Physiker Cardano (16. Jh.) benannte gelenkige Verbindung zweier in veränderbarem Winkel zueinander stehender, sich drehender Wellen; dadurch werden zwei starre Antriebswellen beweglich miteinander verbunden; bei Kraftfahrzeugen zur Übertragung der Motorleistung vom Getriebe auf die Antriebsachse.

    KALENDERBLATT - 25. Juni

    1535 Das Ende des Wiedertäuferreichs von Münster.
    1919 In Deutschland kommt es zum Spartakisten-Aufstand, der von der Reichswehr niedergeschlagen wird.
    1950 Mit dem Einmarsch von Soldaten des kommunistischen Nordkoreas über die Demarkationslinie nach Südkorea beginnt auf die Nacht des 25. Juni der Koreakrieg. Die UNO fordert vergeblich die Einstellung des Feuers.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!