Kao K'o-kung

    Aus WISSEN-digital.de

    chinesischer Maler; * 1248, † 1310

    alias: Gao Kegong;

    um 1275 war Kao K'o-kung hoher Beamter, später Justizminister in Peking. Besonders hoch schätzte das Publikum seine Bambusbilder in Tusche.

    Sein Hauptwerk, die Hängerolle "Nebel in bewaldeten Bergen" (Taipeh, Palastsammlung), wurde wahrscheinlich von Schülern vollendet.

    KALENDERBLATT - 25. Juni

    1535 Das Ende des Wiedertäuferreichs von Münster.
    1919 In Deutschland kommt es zum Spartakisten-Aufstand, der von der Reichswehr niedergeschlagen wird.
    1950 Mit dem Einmarsch von Soldaten des kommunistischen Nordkoreas über die Demarkationslinie nach Südkorea beginnt auf die Nacht des 25. Juni der Koreakrieg. Die UNO fordert vergeblich die Einstellung des Feuers.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!