Kanonisches Recht

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Jus canonicum;

    katholisches Kirchenrecht, nach den Canones genannte Rechtssatzungen, die erstmals im 12./13. Jh. kodifiziert und durch Konzilbeschlüsse und päpstliche Dekretalien ergänzt wurden; seit 1918 im Codex Juris Canonici zusammengefasst; im Mittelalter von großer Bedeutung auch für den weltlichen Bereich (z.B. kanonisches Zinsverbot).

    KALENDERBLATT - 30. November

    1936 Die Hitlerjugend, Jugendorganisation der NSDAP, wird gesetzlich verankert. Die Mitgliedschaft ist für alle 10- bis 18-Jährigen Pflicht.
    1939 Der finnisch-sowjetische Winterkrieg bricht aus.
    1948 Berlin wird mit der Absetzung des bisherigen Magistrats im Sowjetsektor durch die SED endgültig in Ost und West gespalten.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!