Kanal (Schifffahrt)

    Aus WISSEN-digital.de

    Datei:Cana0609.jpg
    Canal du Midi, Staustufe von Fonserannes

    künstlich angelegte Wasserstraße. Ein Kanal besteht aus mehreren durch Schleusen miteinander verbundenen Abschnitten. Mit Hilfe von Schiffshebewerken und Schleusen werden Höhenunterschiede überwunden.

    Es gibt Seeschifffahrtskanäle (zwischen zwei Meeren; z.B. Panamakanal, Suezkanal) sowie Kanäle, die eine Verbindung zwischen Meer und Binnenhafen herstellen. Besonders wichtig sind Kanäle, die die Schifffahrt zwischen zwei Flüssen ermöglichen. Die Befestigung der Böschung an den Seiten das Kanals erfolgt durch Bepflanzung bzw. Beton.

    Geschichte

    Auf ca. 4000 v.Chr. sind die ersten Überreste eines Kanals im Irak datiert. Die ersten europäischen Kanäle stammen aus der römischen Antike. Ende des 18. Jh.s wurde in Großbritannien eine Vielzahl von Kanälen fertig gestellt, u.a. der Leeds-Liverpool-Kanal. Zu den bekanntesten Binnenwasserstraßen in Deutschland zählt der Rhein-Main-Donau-Kanal. In Amerika begann die Zeit des intensiven Kanalbaus mit dem 1817 fertig gestellten Erie-Kanal.

    KALENDERBLATT - 30. November

    1936 Die Hitlerjugend, Jugendorganisation der NSDAP, wird gesetzlich verankert. Die Mitgliedschaft ist für alle 10- bis 18-Jährigen Pflicht.
    1939 Der finnisch-sowjetische Winterkrieg bricht aus.
    1948 Berlin wird mit der Absetzung des bisherigen Magistrats im Sowjetsektor durch die SED endgültig in Ost und West gespalten.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!