Kaltkaustik

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Elektrokoagulation;

    mit Hochfrequenzströmen ausgeführte Form der Chirurgie (Elektrochirurgie), bei der die Operationselektrode kalt bleibt. Sie dient besonders zur schnellen Blutstillung während einer Operation, zur Entfernung von Haarwurzeln und zur elektrischen "Stichelung" bei Hautgeschwülsten. Die Kaltkaustik ist vor allem in der Hirnchirurgie von großer Bedeutung.

    KALENDERBLATT - 23. September

    1862 Ernennung Bismarcks zum preußischen Staatsminister.
    1927 Reichsaußenminister Stresemann unterzeichnet die so genannte Fakultativ-Klausel des Statuts des Ständigen Internationalen Gerichtshofs. Damit wird der Internationale Gerichtshof in Den Haag auch für Deutschland zuständig.
    1946 In der amerikanischen Besatzungszone wird von der Militärregierung ein Bodenreformgesetz veröffentlicht, das bestimmt, dass Grundbesitz von 100 Hektar und darüber zur Landabgabe verpflichtet ist.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!