Kaltblüter (Pferde)

    Aus WISSEN-digital.de

    volkstümliche Bezeichnung für: Kaltblutpferde;

    einige Pferderassen, die durch besonders kompakten und robusten Körperbau, ruhiges Temperament und hohes Körpergewicht gekennzeichnet sind. Diese Pferde wurden in der Landwirtschaft und im Transportgewerbe als Zugpferde gebraucht, heute nur noch zum Ziehen von Wagen in Umzügen und auf Wettbewerben. Pferderassen sind unter anderem Schleswiger, Pinzgauer und Oberländer.

    KALENDERBLATT - 16. September

    1180 Die Wittelsbacher erhalten das Herzogtum Bayern von Kaiser Friedrich Barbarossa.
    1770 "Die Fischerinnen", eine Oper von Joseph Haydn, wird in Gisenstadt uraufgeführt.
    1917 In Russland wird die Republik ausgerufen.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!