Kaltblüter (Pferde)

    Aus WISSEN-digital.de

    volkstümliche Bezeichnung für: Kaltblutpferde;

    einige Pferderassen, die durch besonders kompakten und robusten Körperbau, ruhiges Temperament und hohes Körpergewicht gekennzeichnet sind. Diese Pferde wurden in der Landwirtschaft und im Transportgewerbe als Zugpferde gebraucht, heute nur noch zum Ziehen von Wagen in Umzügen und auf Wettbewerben. Pferderassen sind unter anderem Schleswiger, Pinzgauer und Oberländer.

    KALENDERBLATT - 22. Oktober

    1530 Karl I. von Spanien wird als Karl V. zum Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation gewählt; damit errichten die Habsburger eine weltumspannende deutsch-spanische Allianz.
    1873 Auf Bismarcks Initiative wird zwischen Deutschland, Österreich und Russland das so genannte Dreikaiserabkommen geschlossen.
    1956 Die UdSSR lehnt gesamtdeutsche Wahlen als Vorstufe für eine deutsche Wiedervereinigung ab.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!