Kalmarer Union

    Aus WISSEN-digital.de

    die von Königin Margarete zu Stande gebrachte, 1397 von den Reichsräten der drei skandinavischen Königreiche in Kalmar (Südschweden) beschlossene Vereinigung Dänemarks, Norwegens und Schwedens unter dänischer Vorherrschaft (jedes Land behielt seine Gesetze, man betrieb jedoch gemeinsame Außenpolitik um sich gegen (vornehmlich deutsche) Fremdherrschaft zu schützen); 1523 von Schweden (Gustav I. Wasa) gelöst.

    KALENDERBLATT - 23. September

    1862 Ernennung Bismarcks zum preußischen Staatsminister.
    1927 Reichsaußenminister Stresemann unterzeichnet die so genannte Fakultativ-Klausel des Statuts des Ständigen Internationalen Gerichtshofs. Damit wird der Internationale Gerichtshof in Den Haag auch für Deutschland zuständig.
    1946 In der amerikanischen Besatzungszone wird von der Militärregierung ein Bodenreformgesetz veröffentlicht, das bestimmt, dass Grundbesitz von 100 Hektar und darüber zur Landabgabe verpflichtet ist.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!