Kalkar

    Aus WISSEN-digital.de

    Stadt in der Niederrheinebene in Nordrhein-Westfalen; ca. 14 300 Einwohner.

    Museum, historische Altstadt (im Zweiten Weltkrieg teilweise zerstört) mit Rathaus (1446 vollendet) und St. Nicolai-Kirche (1450 geweiht); Nahrungsmittelindustrie, Schneller Brüter (nie in Betrieb genommen, jetzt Freizeitpark).

    Geschichte

    1230 wurde Kalkar von Graf Dietrich IV. von Kleve als "Reißbrett-Stadt" gegründet. Bereits zwölf Jahre später wurde Kalkar zur Stadt. Von 1540 bis 1572 gehörte Kalkar als so genannte Beistadt unter Wesel zur Hanse. 1816 wurde die Stadt preußisch und gehörte von da ab dem Kreis Kleve an.

    KALENDERBLATT - 23. September

    1862 Ernennung Bismarcks zum preußischen Staatsminister.
    1927 Reichsaußenminister Stresemann unterzeichnet die so genannte Fakultativ-Klausel des Statuts des Ständigen Internationalen Gerichtshofs. Damit wird der Internationale Gerichtshof in Den Haag auch für Deutschland zuständig.
    1946 In der amerikanischen Besatzungszone wird von der Militärregierung ein Bodenreformgesetz veröffentlicht, das bestimmt, dass Grundbesitz von 100 Hektar und darüber zur Landabgabe verpflichtet ist.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!